Junggesellen

 

Was ist ein Junggesellenabschied?

Junggesellenabschied Bubble Fussball spielen

Der Junggesellenabschied ist ein Brauch, welcher vor der Hochzeit mit Freunden gefeiert wird. Meistens feiern dabei Mann und Frau geschlechtergetrennt. Obwohl in Deutschland der Polterabend eigentlich die traditionsreichere Feier ist möchten viele auch einen Junggesellenabschied feiern.

Kurz und knapp:
Der Junggeselle wird von seinen Freunden zuhause abgeholt und dann wird gemeinsam etwas unternommen. Wie gefeiert wird kann sich der Bräutigam bzw. die Braut aussuchen.

 

Die Klassiker:

Platz 1 – der Hangover

Mit den engsten Freunden gemeinsam die besten Bars und Clubs der Stadt abklappern. Als erstes zuhause mit den Besten vorglühen und dann in die erste Bar. Alle paar Stunden wird dann die Bar gewechselt und als krönender Abschluss geht der Junggeselle in seinen Lieblingsclub. Dort werden die letzten Stunden der Nacht fleißig durchgefeiert. Hier haben wir schon unzählige Geschichten von vollgekotzten Taxis und Autos gehört, das ist dann meistens richtig teuer geworden. Für viele Menschen könnte das der perfekte Junggesellenabschied sein. Allerdings gibt es auch viele, die lieber Bubble Fußball spielen würden. An der frischen Luft im Park mit Freunden Bubbleball spielen und danach schön grillen.

Platz 2 – in James Bond Manier ins Casino

Eine schöne Alternative zum Clubbesuch. Alle schmeißen sich in Anzug oder Smoking und dazu wird eine dicke Zigarre gezückt. In feinstem Casinooutfit geht’s dann in die Spielhölle.
Wie der Abend weitergeht kannst du dir sicher schon ausmalen. Wichtig ist dabei, dass ihr euch eine Grenze setzt und nicht euer gesamtes Geld verprasst. Sonst geht der Abend sicherlich vollkommen in die Hose.

Platz 3 – durch die Stadt ziehen

In Berlin sieht man es häufig. Vollkommen verrückt verkleidete Junggesellen ziehen mit einem Bauchladen durch die Stadt und verkaufen Kleinigkeiten. Dabei muss man darauf achten, was man verkaufen will. Es muss billig eingekauft und dann möglichst  gewinnbringend verkauft werden. Wer keinen Bauchladen basteln will nimmt sich einfach einen anderen Korb zur Hand und füllt ihn mit kleinen Schnäpsen, Kondomen, Feuerzeugen, Dosenbier und Energy Drinks. Bitte verzichtet auf selbst gebackenen Kuchen oder ähnliches, die meisten Passanten würden sicher ungerne Essen vom fremden, verkleideten Menschen kaufen.

 

Bubble Fußball zum Junggesellenabschied

Wir haben euch eine kurze Übersicht zusammengestellt:

Vorteile:

+ ungefähr 90 Minuten purer Spaß

+ komplettes Equipment inklusive

+ viele Kombinationen möglich (grillen, trinken, Musik hören und Sport)

+ vielseitige Spielmodi (Last Man Standing, Sumo usw.)

Nachteile:

hohe Personenanzahl (ideal ab 8 Personen)

– relativ teuer (ungefähr 35 – 45 € pro Person)

nur im Sommer draußen möglich

 

Wo kann ich zu meinem Junggesellenabschied Bubble Fußball spielen?

Du möchtest wissen, ob du in deiner Stadt zum Junggesellenabschied Bubbleball spielen kannst?
In allen Städten, auf dieser Karte wird Bubble Fußball angeboten. Klicke einfach auf deine Stadt, um alle Anbieter zu sehen.

 

Was muss ich beachten?

Grundsätzlich ist es dem Bubble Fußball Anbieter egal, zu welchem Anlass du buchst. Wenn du allerdings besondere Wünsche hast, gibt es einiges zu beachten. Wenn du zum Beispiel gerne in einem Park spielen möchtest, indem du im Anschluss auch grillen kannst dann solltest du definitiv bei deinem Anbieter nachfragen, welche Locations zur Verfügung stehen. Wir können dir leider keine Garantie geben, dass jeder Anbieter in deiner Stadt Bubble Fußball in einem Park anbietet, in dem du auch grillen darfst. Für Berlin allerdings kann ich sagen, dass es möglich ist nach dem Spielen auch zu grillen.

 

Wetter:

Bisher haben wir herausgefunden, dass alle Anbieter bei schlechtem Wetter versuchen das Event in eine Halle zu verlegen. Allerdings können wir uns nicht vorstellen, dass an jedem Tag kurzfristig eine Halle verfügbar ist. Sicher bleibt ein gewisses Risiko zurück, dass man auch bei Regen spielen „muss“. Da die meisten Fußballer ja aber nicht aus Zucker sind kann man Bubble Fußball auch bei vermeintlich schlechtem Wetter spielen.
Im Winter raten wir euch aber definitiv, entscheidet euch für eine Indoorhalle. Bei Minusgraden macht es selbst dick angezogen wenig Spaß Sport zu treiben. Außerdem gebt ihr ja viel Geld für das Event aus. Falls an eurem Stichtag schlechtes Wetter angesagt ist ruft einfach bei eurem Veranstalter an, der wird sicher sein Möglichstes versuchen, damit du als zahlender Kunde zufrieden bist.

 

Grillen:

Das Grillen im Sommer im Park gefällt vermutlich jedem, es ist warm und man kann gemeinsam mit Freunden den Tag genießen. Natürlich ist es da nicht weit her geholt, wenn man an seinem Junggesellenabschied neben dem Bubble Fußball Spielen auch noch Grillen möchte. Allerdings gibt es dabei ein paar Regeln zu beachten, damit man keine böse Überraschung bekommt. Grundsätzlich ist es nämlich verboten in öffentlichen Parkanlagen und ähnlichem zu grillen. Der Clou: es gibt extra ausgewiesene Plätze, an denen Grillen erlaubt ist. Für Berlin beispielsweise hat top10berlin eine Liste aufgestellt. Hier könnt ihr sehen, wo man in Berlin grillen darf.

Spielregeln für das Grillen in Berlin

Die Senatsverwaltung hat für das Grillen auf öffentlichen Berliner Grün- und Erholungsanlagen einige Spielregeln festgelegt. Einige davon haben wir euch in der folgenden Liste zusammengestellt:

  1. den eigenen Grill mitbringen… und auch wieder mit nach Hause nehmen
  2. die Grillkohle darf nicht direkt auf dem Boden/Rasen angezündet werden
  3. Lagerfeuer sind verboten
  4. Äste, Zweige und co. dürfen nicht verbrannt werden
  5. kein Spiritus, Benzin o.ä. verwenden
  6. den Grill nicht unter einem Baum aufstellen (Brandgefahr)
  7. sämtliche Abfälle gehören in den Müll
  8. sind die Abfallbehälter voll muss der Müll zuhause entsorgt werden
  9. offene Müllkörbe sind nicht für Essensreste geeignet, Tiere verteilen die Reste sonst auf den Grünflächen
  10. das Feuer muss nach dem Grillen unbedingt sorgfältig gelöscht werden

 

Welche Strafen sind üblich?

Generell glauben wir, wer in Ruhe im Park grillen möchte und dort seinen Junggesellenabschied feiert, kann sich auch an die nötigen Regeln halten. Da es einige Menschen aber trotzdem darauf anlegen… hier ein paar Infos zu möglichen Strafen. Wer beispielsweise einen Grill an einem nicht zulässigen Ort aufgebaut wird ein Verwarnungs- bzw. Bußgeld zahlen müssen. Je nachdem, welcher Verstoß vorliegt bewegen sich die anfallenden Strafen zwischen 20 und 5.000€. Also seid so klug und haltet euch an die Regeln, es darf nur dort gegrillt werden, wo es ausgeschildert ist. Und auch an diesen Orten muss logischer Weise die Umwelt geschont werden.

 

Grillplätze in den einzelnen Städten:

Hier findest du eine Übersicht, an welchen Orten du in deiner Stadt Grillen darfst:

Über die Links könnt ihr in eurer jeweiligen Stadt sehen, wo es Grillplätze gibt. Ob ihr in diesen Anlagen oder auch in der Nähe Bubble Fußball spielen könnt müsst ihr unbedingt mit eurem Anbieter absprechen. Da können wir euch leider keine Garantie bieten, allerdings trifft auch hier wieder der Punkt zu:

Jeder Anbieter möchte, dass der Kunde zufrieden ist! Er wird sich bemühen, dass ihr das perfekte Event erlebt.

Welche Spielarten gibt es?

Bei den Verschiedenen Anbietern gibt es einige Spielarten, die hier kurz erläutert sind.

Last Man Standing:
Beim Last Man Standing wird der Fußball weggelassen. Die Spieler müssen sich gegenseitig umhauen, wer das Gleichgewicht verliert und umfällt ist für diese Runde raus. Der letzte Spieler, der noch steht hat gewonnen.

Bubble Fußball Classic:
Wie beim klassischen Fußball ist das Ziel den normalen Fußball in das gegnerische Tor zu schießen. Allerdings wird meist mit 4 oder 5 Spielern pro Team gespielt. Je nach Veranstatlungsort werden Mini-Tore oder normale Tore verwendet.

Eins gegen Eins:
Wie der Name schon sagt, spielt ein einzelner Spieler gegen einen anderen. Dabei bleibt das Ziel, den Ball in das gegnerische Tor zu befördern.